Sommelierverein @ FB

CHARDONNAY? no it´s Chablis

Nach einer auch Corona bedingten Pause, startet der Steirische Sommelierverein wieder mit seinem Verkostungsprogramm. Den Anfang macht eine hochkarätige Chablisverkostung am Samstag, 19.9. in der Weinbar Klapotetz.

Ende des 19. Jahrhunderts versorgte Chablis die Hauptstadt Paris mit billigem Alltagswein. Durch die Reblaus und das Aufkommen der Eisenbahn verlor sie aber diese Vormachtstellung an die Weinbaugebiete im Süden Frankreichs. Dort konnten die Weine billiger hergestellt werden und die Lagen waren weniger frostanfällig, Daraufhin schrumpfte die Rebfläche bis nach dem 2. Weltkrieg von 40.000 ha auf ca. 500 ha.

Inzwischen hat sich die Region aber gefangen, produziert großartige Weine auf 5641 ha Rebfläche und ist zu einer fixen Größe in der französischen und auch internationalen  Weinlandschaft geworden. Diese frischen und mineralischen Weißweine gibt es in vier Qualitätsstufen: Petit Chablis, Chablis, Chablis Premier Cru und Chablis Grand Cru.

In unserer Verkostung vergleichen wir diese 4 Stufen, gehen näher auf die beiden dort vorherrschenden Böden aus Kimmeridge-Kalk und Portland-Kalk ein und werden versuchen zu verstehen, warum diese Weine so einzigartig sind. Zur Verkostung kommen Weine von Vincent Dauvissat, Laurent Tribut, Clotilde Davenne, Jean Paul Droin, William Fevre, La Chablisienne, Patrick Piuze, Simonen-Febvre und Billard Simon. Durch die Verkostung führt Weinakademiker Helmut Gramer und ergänzend gibt es noch kulinarische Köstlichkeiten von der Weinbar Klapotetz.

Datum/Zeit/Ort:
19.09.2020, 19 Uhr
Klapotetz, Herrengasse 9, 8010 Graz

Preis: € 65 für Mitglieder, € 75 für Gäste

Einzahlung wie üblich auf das Konto des Steirischen Sommeliervereins:
IBAN: AT35 2081 5059 0090 4102
Verwendungszweck: Chablis


Der Beitrag ist bitte vorab auf unser Konto einzuzahlen und gilt erst dann als Teilnahmegarantie

Alles bleibt NEU - der neue Vorstand

In der Vollversammlung und der Neuwahl des Vorstandes des steirischen Sommeliervereins , die am am 4. August 2020 stattfand, sind zukunftsweisende Schritte gesetzt worden. Wo wenn nicht an einem der schönsten Plätze der Südsteiermark, am Weingut Maitz in Ratsch, wurden Rückblicke und Ausblicke geboten.

Der derzeit an die 290 Mitglieder starke Verein wächst kontinuierlich. Davon sind dreiviertel der Mitglieder beruflich in der Branche verankert, den Rest bilden sehr fachkundige Weinliebhaber. Erfreulicherweise kommen jedes Jahr viele junge Mitglieder dazu, die von diesem Netzwerk profitieren wollen.

Das neue Leuchtturm-Projekt - "PROFIS"

Ein herausragender Schulterschluss gelang mit den Top-Sommeliers der Südsteiermark. Es wird an einem Leuchtturm-Projekt - "PROFIS" genannt - für Servicemitarbeiter gearbeitet. Dafür wird federführend von René Kollegger(Sommelier im Weingut Maitz) und Christopher Pohn (Sommelier Vinea Bar und Restaurant) jährlich ein Netzwerktreffen mit Fortbildung von internationalem Format organisiert. Mastermind Christian Zach (Weinbank Ehrenhausen) ist als Ideengeber und Koordinator ebenfalls wesentlicher Part der Runde.

Der neue Vorstand

 Präsidentin  DS Sabine Flieser-Just
 Vizepräsident  WA Helmut Gramer
 Kassier  Mag. Bernhard Ehgartner
 Kassierstellvertreter  Christian Klepp
 Schriftführer  DS Michael Simon
 Schriftführerstellvertreter  René Kollegger
 Beisitzer Nachwuchsförderung  Christopher Pohn
 Beisitzer Weinliebhaber Dr Markus Fally

Resümee der vergangenen 3 Jahre

In ihrem Tätigkeitsbericht gab Präsidentin DS Sabine Flieser-Just Einblick in die Top Themen der letzten 3 Jahre. Es waren, neben den beliebten Stammtischen und Blind Tastings vor allem Verkostungen, die es in dieser Exklusivität noch nie vorher gab. Wie zb Mariental Jahrgangstiefe 1985 – 2017 mit Gerhard Triebaumer, die Conterno Fantino Sori Ginestra 1996 – 2013 Verkostung,  20 steirische Sauvignon Blanc Raritäten aus 1997 mit Holger Massner oder die RIESLING MASTERCLASS mit Gerhard Retter mit Weinen aus der Mosel vom Scharzhof, Immich-Batterieberg und aus dem Sausal.

Mit den mehr als 30 eigene Veranstaltungen und Weinreisen, dazu viele Netzwerkmöglichkeiten bei Großveranstaltungen, Mithilfe bei Einsätzen für den steirischen und österreichischen Wein und das Netzwerk mit der Sommelier Union Austria bildet der Steirische Sommelierverein ein lebendige Gemeinschaft.

load more hold SHIFT key to load all load all